unser Haintchen


Direkt zum Seiteninhalt

Heiliger Josef

Das Dorf > Heiligenhäuschen


Am oberen Hasselbacherweg, der früheren Straße nach Hasselbach, liegt am Waldrand ein kleines Heiligenhäuschen, das dem heiligen Josef geweiht ist. Josef Ochs und seine Frau Johanna geb. Winkelmann haben dieses Bauwerk im Jahre 1949 neu errichtet. Von dem ursprünglichen Heiligenhäuschen, das aus Bruchsteinen aufgebaut war, ist noch die Gedenktafel erhalten, die man in der Front wieder eingefügt hat. Auch hier ist unter einer Kreuzigungsgruppe eine Inschrift zu erkennen:

1760 LUDWIG MOLIE SEINE ELTERN HAUSFRAU MARIA ORSELA HAT DIESES BILDNIS ZU EHRE GOTTES MACHEN LASSEN

Ein Steinrelief, das den heiligen Josef mit dem Kind darstellt, schmückt heute diese kleine Kapelle, an der in früheren Zeiten am Josefstag (19. März) zu Ehren des Heiligen Andachten gehalten wurden.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü